DATUM
Donnerstag, 13. August 2020

ZEIT
11.30 Uhr

LOCATION
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Ratzeburger Allee 160 • Lübeck

TICKET
Eintritt frei

TEILNEHMEN
FacebookEvent

VERANSTALTER
Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
 
DETAILS
Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein zeigt sich solidarisch mit dem Christopher Street Day und zieht die Regenbogenflagge auf dem Campus Lübeck in einem öffentlichen Akt auf.



GRUSSWORT
Liebe LGBTQ+-Community,
liebe Lübeckerinnen und Lübecker,

bunt, vielfältig und fröhlich – so habe ich im vergangenen Jahr die erste Teilnahme des UKSH an der Lübeck-Pride erlebt. Daher freue ich mich, dass wir auch in diesem Jahr wieder Teil des Lübecker CSD sein dürfen.

Das UKSH hat im vergangenen Jahr erstmals die Regenbogenflagge gehisst, um ein Zeichen für die Vielfalt und Diversität im Unternehmen zu setzen. Alle Schichten der Bevölkerung sind Teil unseres Unternehmens und verdienen Anerkennung, Respekt und Akzeptanz. Dies sollte in der heutigen Zeit eine Selbstverständlichkeit sein, Vielfalt und Diversität dürfen und sollten in der Arbeitswelt keine Fremdworte mehr sein. Wir, die Unternehmensführung, hat es sich zur Aufgabe gemacht Vielfalt zu fördern und zu schützen. 

Der Regenbogen ist heute ein Symbol für eine tolerante Gesellschaft, lassen Sie uns gemeinsam die queere Lebensweise sichtbar machen, um die Akzeptanz in der Gesellschaft weiter zu stärken. Wir setzen mit dem CSD ein Zeichen, lassen Sie uns das feiern!
Ich wünsche uns allen einen fröhlichen, farbenfrohen und friedlichen „CSD-Light“.

Ihr Michael Kiens
UKSH, Vorstand für Krankenpflege, Patientenservice und Personalangelegenheiten
Michael Kiens
MICHAEL KIENS

ist Vorstand für Krankenpflege, Patientenservice und Personal- angelegenheiten am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH). Er hat als examinierter Fachkrankenpfleger in der Anästhesie- und Intensivpflege gearbeitet, sich dann zum Diplom-Pflegewirt ausbilden lassen und den Master of Arts in Management (Human Resources) gemacht.
Bis zu seiner Berufung ans UKSH in Juni 2018 arbeitete er in verschiedenen Funktionen, unter anderem als stellvertretender Pflegedirektor am Uniklinikum Ulm und war seit 2015 Pflegedirektor an der Vivantes-Klinik in Berlin.